Über uns

Der Initiativkreis

Seit 2019 setzt sich der Initiativkreis zur Wiederbelebung der Schlesischen Musikfeste dafür ein, die Schlesischen Musikfeste neu zu beleben und wieder dauerhaft in Görlitz und Schlesien zu etablieren. Er setzt sich zusammen aus Einrichtungen der – zumeist auf Schlesien bezogenen – Musik-und Kulturpflege und einigen Einzelpersonen:

Es sind das Kuratorium Schlesische Lausitz e.V., der Arbeitskreis Schlesische Musik e.V. sowie das Institut für Deutsche Musik im Osten e.V., die Erika-Simon-Stiftung, der Förderverein Stadthalle Görlitz e.V., die Internationale Beethoven-Gesellschaft e.V. und der Landsmannschaft Schlesien sowie als Einzelpersonen der Organist Prof. Matthias Eisenberg, der gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Stadthallenstiftung in Görlitz ist und der Musiker Andreas Wenske als Koordinator des Initiativkreises. Schirmherr des Initiativkreises ist der berühmte Pianist und Dirigent Prof. Christoph Eschenbach. Der Deutsche Musikrat unterstützt die Bemühungen des Kreises zur Wiederbelebung der Schlesischen Musikfeste.

Kuratorium Schlesische Lausitz e.V.

Arbeitskreis Schlesische Musik e.V.

Der Arbeitskreis Schlesische Musik e.V. engagiert sich seit 1955 für die lebendige Weiterführung der historisch gewachsenen regionalen Musikkultur Schlesiens durch die Sammlung und Veröffentlichung von Notenmaterial, durch die Dokumentation auf Tonträgern, durch Konzerte und gemeinsames Musizieren. Er erforscht die Musikgeschichte Schlesiens und ihre Bedeutung für die deutsche, polnische und tschechische Musikkultur.

Institut für Deutsche Musik im Osten e.V.

Das Institut für Deutsche Musik im Osten e.V. ist seit seiner Gründung 1973 ein zentrales Institut zur Sammlung, Pflege und wissenschaftlichen Aufarbeitung der historischen deutschen Musikkultur Ostmittel- und Osteuropas unter Berücksichtigung ihrer Stellung in der deutschen Musik insgesamt sowie ihrer Beziehung zu den Musikkulturen der Nachbarvölker. Das Institut besitzt eine bedeutende Sammlung von Manuskripten, gedruckten Noten und Tonträgern.

Förderverein Stadthalle Görlitz e.V.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Erhaltes und der Modernisierung der denkmalgeschützten Stadthalle Görlitz, um zur Entwicklung der Stadthalle zu einem Ort der Völkerverständigung in der Euro-Region-Neiße beizutragen. Der Satzungszweck wird insbesondere durch das Einwerben von Spenden und Beiträgen sowie auch aus der Durchführung von Veranstaltungen verwirklicht.
Internationale Beethovengesellschaft

Internationale Beethovengesellschaft e.V.

Die Internationale Beethoven Gesellschaft e.V. hat sich zum Ziel gesetzt das Werk Beethovens in alle Welt hinaus zu tragen, indem sie den biographischen und musikalischen Spuren nachgeht, die der Komponist hinterlassen hat. Mit der Förderung künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit, einer Orchesterakademie, Konzerten und Symposien nicht nur in Berlin, sondern auch, in den für den Komponisten wichtigen historischen Stätten, wie den Schlössern Grätz (Tschechien) und Oberglogau (Polen), haben vor allem deutsche, polnische, rumänische und tschechische Musiker und Musikwissenschaftler an das dortige Wirken Beethovens erinnert und leisten durch die Pflege eines länderübergreifenden Kulturaustauschs zugleich einen Beitrag zum Zusammenwachsen Europas.
Erika Simon Stiftung Schlesische Musikfeste

Erika-Simon-Stiftung

Die Erika-Simon-Stiftung setzt sich für den Erhalt des deutschen Kulturerbes für die deutschen und polnischen Schlesier. Sie leistet einen Beitrag zur Aussöhnung zwischen Deutschen und Polen für eine friedliche gemeinsame Zukunft in Europa. Ihren Sitz hat sie in Görlitz.